Zahnschmerzen nach Zahnbehandlung rechts, Zahnarzt widerspricht und will links behandeln

Sehr geehrte Experten, vor einer Woche hat mein (neuer) Zahnarzt ein recht großes Loch auf der rechten Seite (Backenzahn) behandelt. Seitdem kaue ich allerdings nur mit der linken Seite, da ich an dieser Stelle sowohl kälte- als auch wärmeempfindlich bin. Beim Essen von süßen Speisen zieht und schmerzt es auch extrem, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob der Schmerz vom behandelten Zahn ausgeht oder vom Nachbarzahn, an dem ich ein Loch entdeckt habe. Heute war ich dann wieder beim Zahnarzt und schilderte ihm, dass ich rechts im hinteren Bereich Schmerzen habe, woraufhin er sich das anschaute und meinte dort sei nichts. Ich habe aber eindeutig rechts Schmerzen, gerade beim Essen von Süßem. Er meinte aber dort sei nichts, allerdings gab er mir auf der linken Seite drei Spritzen, woraufhin ich ihn fragte, was er denn jetzt auf der linken Seite machen wolle, da ich dort doch keine Beschwerden habe. Daraufhin entgegnete er mir, er würde mir jetzt auf der linken Seite drei Zähne machen, da "zwischen den Kontaktstellen und unter der Amalgamfüllung" wohl Löcher seien. Als ich nach dem Preis fragte, entgegnete er mir, dass die Füllungen für die angeblich kaputten Zähne - an denen ich keine Beschwerden habe - 300'Euro kosten werden. Da ich mit seiner bereits erfolgten Behandlung vor einer Woche (100 Euro für eine Füllung) nicht zufrieden war und er gar nicht auf meine recht intensiven Schmerzen rechts einging, brach ich die Behandlung (bereits mit Betäubung) ab, da ich das Gefühl habe, dass dieser Mann nur an Profit denkt. Natürlich war der Behandler sauer und sagte, er wünsche mir frohe Weihnachten ohne Zahnschmerzen. Beim ersten Besuch meinte er auch, ich hätte überall Zahnhalskaries. Ich war vor zwei Jahren bei einer anderen Zahnärztin, die meinte das sei keine Karies, die Zahnhaelse würden freiliegen. Wer hat denn nun recht? Außerdem sagte mein neuer Zahnarzt beim ersten Besuch, ich hätte kleine Baustellen und heute redete er bereits von Kronen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mich dieser Mann finanziell ausnehmen will. Ich putze meine Zähne mindestens dreimal täglich und sehr intensiv und dieser Mann suggeriert mir, mein Gebiss sei eine einzige Baustelle. Überall unter meinen alten Füllungen sei alles kaputt. Ich denke, ich werde mir jetzt eine Zweitmeinung einholen. Da ich aber erst am 9.01.2017 einen Termin bei einem anderen Zahnarzt habe und recht starke Zahnschmerzen rechts habe, weiß ich nicht, was ich tun soll. Warten bis zum 9.01.? Des Weiteren wäre ich über eine Einschätzung dankbar, was die Art und Weise des Zahnarztes betrifft? Über eine Einschätzung Ihrerseits wäre ich sehr dankbar. Freundliche Grüße DeBeauvoir

Frage vom: 2016-12-13 14:56:35 | 2386 | 1234

Antworten (1):

Hallo lieber Patient. Sdhmerzfreiheit ist leider keien Kriterium um feststellen zu können ob ein Zahn Karies / Sekundärkaries hat . Ob die freiliegenden Zahnhälse mittlerweile behandlungsbedürtig sind kann man ohne klinische Untersuchung nicht feststellen . Wenn Sie Ihrem Zaharzt misstrauen müssen Sie sich eine Zweitmeinung vor Ort einholen. Herzliche Grüsse aus Heidelberg .

Antwort vom: 2016-12-13 19:44:51

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

ganzheitlich glücklich