zweite WB WSR oder erstmal nix?

Hallo, vor kurzem wurde ein Zahn (zweiter Backenzahn von hinten rechts oben – ich glaube der 14er?) wurzelbehandelt (entzündet+tot) danach kam eine Krone drauf. Nach ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass der Zahn auf warme Getränke und Essen reagiert. Er strahlt erst aus, danach ist nur noch der überkronte Zahn „druckempfindlich“. Wenn der Wärmereiz weg ist, sind auch die Schmerzen weg. ZA 1 sagt dazu, dass das Metall in der Krone die Wärme besser leitet und das normal sei oder eine WSR (was irgendwie sehr widersprüchlich ist). Aber soweit ich weis sollte ein wurzelbehandelter Zahn doch eig. gar keine Reaktion mehr zeigen, da ja tot. Ich war dann bei einem zweiten Zahnarzt (Endontologe) der eine Klopfempfindlichkeit auf dem Zahn und nach einem Röntgenbild eine abgeknickte, nicht ganz gefüllte Wurzel + entzündete Wurzelspitze festgestellt hat. Hier das Röntgenbild zur Ansicht: http://www.directupload.net/file/d/4568/4gsl7efo_jpg.htm Meine Frage ist nun was ich tun soll. Erstmal damit leben da die Beschwerden aushaltbar sind (wenn ZA 2 die Krone aufbohrt ist ja auch die Gewährleistung futsch). Eine Wurzelspitzenresektion oder eben doch eine zweite + kostenintensive Wurzelbehandlung? Ich tendiere zu letzterem, weis aber nicht ob es nicht doch übertrieben ist da jetzt schon wieder ran zu gehen, da die 1. WB erst drei Monate her ist und sich die Schmerzen wie gesagt im Rahmen halten. Vielen lieben Dank vorab für Ihre Meinung und einen schönen Abend

Frage vom: 2016-12-13 19:09:21 | 2386 | 1234

Antworten (1):

Hallo liebe Patientin . Eine WSR würde nichts bringen . Die Wurzelfüllung erreicht den apicale Bereich nicht und die Infektion des Wurzelkanals ist Ursache der Entzündung und der Schmerzen . Wenn Sie den Zahn erhalten möchten sollten Sie die Revision von einem Endodontologen machen lassen , wozu Sie ja auch tendieren . Herzliche Grüsse aus Heidelberg .

Antwort vom: 2016-12-13 20:09:08

Dr. Christine Schröder M.A. Heidelberg
Heidelberg

ganzheitlich glücklich